Unternehmensentwicklung Wilhelm Faber GmbH

Das Unternehmen wurde 1909 von Wilhelm Faber (1886-1951) in Schlierschied/Hunsrück als Dienstleistungsunternehmen für Maschinenarbeiten, Lohndrusch und Brennholzschneiden gegründet. Bereits 1919 zählte dann auch Straßenbau zum Leistungsspektrum. Tiefbau folgte bald darauf.

In den 1960er Jahren erkannte Hermann Faber als Sohn des Firmengründers Alzey als verkehrsgünstigen Standort und gründete dort den neuen Firmensitz. Unter seiner Leitung wurde die Wilhelm Faber GmbH weit über die Grenzen Alzeys hinaus bekannt.

1975 übernahm Dipl.-Ing. Karl-Wilhelm Faber, Enkel des Gründers Wilhelm Faber, die Geschäftsführung des Familienunternehmens. Als vielseitig interessierter und findiger Geschäftsmann baute er die Wilhelm Faber GmbH zu einem deutschlandweit bekannten Straßen- und Tiefbauunternehmen aus.

Nach 101-jähriger erfolgreicher Firmengeschichte interessierte sich der französische Baukonzern EIFFAGE für das inzwischen große mittelständische Bauunternehmen mit Hauptsitz in Alzey. Karl-Wilhelm Faber entschloss sich die Bereiche Straßen-, Tief- und Hochbau der Faber Gruppe an den Konzern zu verkaufen, um so „Faber Bau“ und seinen Mitarbeitern langfristig die Chance zu geben, mit den Veränderungen des Gewerbes mithalten und sich anpassen zu können.

Nach einer Übergangszeit, in der Karl-Wilhelm Faber noch geschäftsführend bei Faber Bau tätig war, widmet er sich heute mit der Wilhelm Faber GmbH neuen Aufgaben.

Heute leitet Karl-Wilhelm Faber gemeinsam mit seiner Tochter Nina Faber die FABER GRUPPE.

Das Unternehmen steht heute für Architektur, Projektentwicklung sowie Immobilienmanagement und setzt sich u.a. zusammen aus:

Faber Gruppe

  • Wilhelm Faber GmbH
  • Faber Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG.
  • Leonardo PersonalKonzept GmbH
  • Creusen & Scherer GmbH & Co. KG.
Menü